Nach oben

MUJI

Berlin, Deutschland

alt
Auf einer der bekanntesten Shoppingmeilen Deutschlands, dem Berliner Ku’Damm, heißt es „großes Kino“ für japanische Designkultur. Im denkmalgeschützten „Marmorhaus“, einem ehemaligen Filmtheater aus den 1910er Jahren, hat Muji einen neuen Standort eröffnet. Hier wird auf vier Etagen und 2.200 m² die Philosophie hinter der Marke eingelöst: klare und einfache Produkte, eine bewusste Materialwahl, rationelle Herstellungsprozesse und vereinfachte Verpackungen. Eine Haltung, die sich auch durch die Innenarchitektur des Flagshipstores zieht, entlang raumhoher Rückwände und Inseln aus Altholz, die als Präsentationsflächen für Bekleidung, Haushaltswaren und Lebensmittel dienen. Speziell behandelte Metalloberflächen sorgen für optische und haptische Kontraste. Der ästhetische Minimalismus wird innerhalb der zusätzlich geplanten Galeriefläche für wechselnde Ausstellungen fortgeführt – eine Idee direkt aus Tokio, mit der japanischer Zeitgeist direkt im Berliner Westen landet.